EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2015
veröffentlicht am 13.07.2016

Produkt Gebrauch & Pflege

Wie umweltfreundlich Produkte sind, hängt auch von ihrem Nutzer ab. Auf dessen Verhalten haben wir als Hersteller wenig Einfluss. Aber wir wollen kompetent informieren und mit gutem Beispiel vorangehen.

Gebrauchsphase entscheidend für Klima-Fußabdruck

Wir haben nur wenig Einfluss darauf, wie Nutzer sich mit unseren Produkten verhalten - draußen in der Natur und auf dem Weg in die Berge, aber auch zu Hause beim Waschen und Pflegen ihrer Ausrüstung.

Dabei entsteht in der Gebrauchsphase häufig ein großer Teil des ökologischen Fußabdrucks eines Textil-Produktes – direkt wie durch Waschen und Trocknen, aber auch indirekt wie zum Beispiel durch Reisen.

Wir informieren und sensibilisieren über das, was jeder von uns als Verbraucher und Nutzer der Produkte selbst zur Vermeidung von Emissionen beitragen kann – siehe dazu auch „Durch Nachhaltigkeits-Kommunikation Bewusstsein schaffen“.


Im Hinblick auf den Ressourcen-Verbrauch während der Nutzungszeit eines VAUDE Produktes spielt vor allem die Produktpflege eine wichtige Rolle. Wir geben den Nutzern ausführliche Anleitungen zur Pflege der Produkte. Diese sind sowohl auf der Homepage abrufbar, als auch teilweise direkt am Produkt vermerkt, beispielsweise am eingenähten Pflegeetikett oder in der Gebrauchsanweisung, die als Booklet dem Produkt beiliegt.


UMWELTTIPPS ZUR WÄSCHE

  • Waschen so oft wie nötig, aber so wenig wie möglich – je weniger, desto besser! Regenbekleidung re-imprägnieren, wenn der Abperleffekt nachlässt – am besten mit fluorcarbonfreien Imprägniermitteln. Pflegeetikett und Anleitung beachten.
  • Kleidung nach dem Tragen lüften.
  • Empfohlene Waschtemperatur einhalten: Bei Funktionsbekleidung reichen meist schon 30 °C aus. Das spart Energie und Wasser und schont das Produkt.
  • Flecken vorsichtig per Hand entfernen.
  • Waschmaschine nur bei voller Beladung waschen lassen.
  • Funktionsbekleidung muss nicht gebügelt werden, das spart Energie und Zeit.
  • Umweltfreundliche Waschmittel verwenden und sparsam dosieren.
  • Auf Wäschetrockner verzichten, sofern dieser nicht erforderlich ist, um die wasserabweisenden Eigenschaften des Produkts zu reaktivieren – siehe Pflege-Etikett. Dadurch wird Energie gespart und die Funktionalität und Nutzungsdauer der VAUDE Produkte verlängert.
  • Sparprogramme der Waschmaschine nutzen. Moderne Waschmaschinen haben einen geringeren Wasser- und Energieverbrauch.
  • Weitere Informationen und detaillierte Pflegehinweise: www.clevercare.info oder auf der VAUDE-Support-Center.


Für die Pflege empfehlen wir Nikwax Waschmittel und Imprägnier-Produkte. Sie sind umweltfreundlich, weil sie auf Wasserbasis hergestellt und lösemittel- und fluorcarbonfrei sind. 


Reparieren statt wegwerfen

VAUDE ist stolz auf seine hochwertigen und strapazierfähigen Produkte. Sie sind zuverlässige tägliche Begleiter und für intensiven Gebrauch hergestellt. Trotzdem kommt es manchmal zu Verschleiß oder Defekten.


Viele Produkte lassen sich problemlos reparieren. Wir bieten am Standort Tettnang einen hauseigenen, kompetenten Reparaturservice an. Fachhändler können VAUDE-Produkte hierher zur Reparatur einschicken. Mehr dazu unter Produktgarantie.


Unser Ziel ist, mit Hilfe klarer definierter Entscheidungskriterien in unserem VAUDE Reparaturhandbuch noch mehr Produkte zu reparieren und weiter zu nutzbar zu machen. Was nicht repariert werden kann, aber im Wesentlichen noch „funktioniert“ (z. B. wenn ein Reißverschluss einer Innentasche nicht ersetzt werden kann, die Jacke aber sonst noch gut erhalten ist), spenden wir die Produkte an FairWertung, einem Dachverband gemeinnütziger Organisationen. Mehr dazu unter „Recycling & Entsorgung“.


Second Use - so gut wie neu. Nur besser für die Umwelt.

Und wenn der Kleiderschrank überquillt? Meistens sind VAUDE-Produkte noch sehr gut als Second Hand Produkte nutzbar und machen als Spende, Geschenk oder Gebrauchtverkauf einem zweiten oder dritten Nutzer Freude. Wir tragen als Nutzer so alle dazu bei, dass die Nutzungsdauer der Produkte verlängert wird – und damit ihre Nachhaltigkeit.


VAUDE unterstützt den privaten Weiterverkauf von gebrauchten Produkten auf einer Re-Commerce-Plattform auf eBay: Mehr dazu unter „Produktlebensende“.


Verhalten in der Natur

Jeder Naturfreund, der draußen unterwegs ist, sollte sich fragen, was er persönlich zum Schutz der Natur beitragen kann. Dass man seinen Abfall wieder mitnimmt, geschützte Pflanzen in Ruhe lässt, auf ausgewiesenen Wegen bleibt, um Tiere nicht zu stören und Erosion zu vermeiden, sollte selbstverständlich für jeden Outdoor-Sportler sein.


Verantwortungsvoll in der Natur

Beim Sport in der Natur sollte jeder auf den Schutz der Natur achten.

VAUDE geht hier mit gutem Beispiel voran: Bei unseren eigenen Bergsport-Kursen und durch die Unterstützung unserer Partner, die umweltfreundliches Verhalten in der Natur vermitteln: z. B. der WWF Deutschland, der Deutsche Alpenverein (DAV) und der Bundesverband Natur- und Waldkindergärten.


Klimagefahr Mobilität – wie kommen wir in die Berge?

Ein Viertel des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland entfällt auf den Verkehrssektor. Dabei verursacht der Urlaubs- und Freizeitverkehr mit 43 % den größten Anteil.


Es lohnt sich, bei jeder Tour zu prüfen, ob es nicht doch ohne Auto geht, oder zumindest per Fahrgemeinschaft, zum Beispiel mit www.flinc.org. Das spart Ressourcen und Emissionen ein und macht mehr Spaß. Das gilt natürlich auch für den täglichen Weg zur Arbeit! VAUDE geht mit gutem Beispiel voran – mehr dazu hier.

GRI:   G4-EN4
Energieverbauch außerhalb der Organisation
Seite Teilen auf