EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2015
veröffentlicht am 13.07.2016

Wärme aus Zuckerrüben

Seit Oktober 2013 verwendet VAUDE am Standort Tettnang-Obereisenbach zertifiziertes Biogas, das zu 100 % aus Reststoffen der Herstellung von Zucker aus Zuckerrüben in Ungarn gewonnen wird.

93 % erneuerbare Energie für Wärme

Das Gas wird physisch direkt in der Zuckerfabrik als Prozesswärme benutzt und reduziert so den Einsatz von konventionellem Erdgas im Versorgungsnetz. Der Anteil erneuerbarer Energien am Gasverbrauch bei VAUDE lag in 2014 dadurch bei 100%.


Weil die Produktionstätte unserer wasserdichten Taschen im April 2015 durch einen Blitzschlag abgebrannt und temporär in eine gemietete Halle ausquartiert wurde, müssen wir dort die vom Vermieter vorgegebene (nicht erneuerbare) Energie für Heizung verwenden. Das ist der eine Grund dafür, dass der Anteil im Jahr 2015 auf 93 % gesunken ist.

Zweite Ausnahme in 2015: Wegen der Umbauarbeiten im Bürogebäude wurde temporär Heizöl für die Heizung einiger Räume und für die Rohbau-Trocknung eingesetzt.

Heizenergieverbrauch

Create your own infographics

Witterungsbereinigter Energieverbrauch

Um den Heizenergie-Verbrauch unabhängiger von den Außentemperaturen und der Dauer der Heizperiode bewerten zu können, haben wir die Verbrauchswerte mit der regionalen Gradtagzahl für Ravensburg (GTZspez) nivelliert. Diese beträgt für das Jahr 2015 nach Angabe der Energieagentur Ravensburg 3.607. 


Daraus ergibt sich ein höherer witterungsbereinigter Heizenergie-Bedarf als wir tatsächlich verbraucht haben. Danach haben wir weniger Energie für Wärme verbraucht, als für die Außentemperaturen berechtigt gewesen wäre.


Mehr Bürofläche, sparsamer heizen

Trotzdem ist unser Heizenergieverbrauch weiter gestiegen.
Wir werden den Heiz-Energiebedarf künftig verstärkt im Auge behalten und mit Hilfe technischer Maßnahmen wie auch durch eine Mitarbeiter-Sensibilisierung versuchen, künftig noch sparsamer zu heizen.


Solarthermie für Radler-Duschen

Seit 2014 heizen wir mittels Solarthermie Wasser in einem Pufferspeicher auf. Damit sparen wir Gas für die Warmwasserbereitung ein. Nur wenn die Sonne nicht scheint und sehr viele Mitarbeiter morgens nach der Radtour zur Arbeit oder nach dem Sport heiß duschen, helfen wir mit Gas nach.

GRI:   G4-EN3
Energieverbrauch innerhalb der Organisation
Verwandte Artikel
 
 

Unser Energieversorger: Polarstern

Unser Energieversorger: Polarstern
 
 
Seite Teilen auf