EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2017
veröffentlicht am 01.08.2018

Faire Arbeitsbedingungen weltweit

4. Mai 2017 – Der jüngste Brand Performance Check der Fair Wear Foundation (FWF), der im März veröffentlicht wurde, bestätigt uns: 100 % der weltweiten VAUDE Produktionsstätten sind nach den Vorgaben der FWF auditiert.

Brand Performance Check 2017

Damit haben wir unser großes Ziel erreicht, das jährlich rund 2.000 verschiedene Produkte umfassende VAUDE Sortiment vollständig aus Fertigungsstätten zu beziehen, die sich dem Einhalten von strengen Sozialstandards verpflichtet haben.

 
 
Sven König

Sven König, Produktionsmanagement und Mitglied des VAUDE CSR-Teams:

»Wir freuen uns, dass nun alle 48 Produktionsstätten, die VAUDE Produkte nähen, nach den Vorgaben der Fair Wear Foundation auditiert sind. Es ist eine enorme Herausforderung die dazugehörigen Prozesse bei so vielen verschiedenen Partnern mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen einzuführen. Dass wir die 100 %-Marke nun erreicht haben, macht uns sehr stolz.«

 
 
Brand Performance Check Overview

Wir sorgen für unabhängige Kontrollen bei allen Produzenten.

Bereits seit 2015 hat VAUDE als FWF-Mitglied die höchstmögliche Kategorie „Leader“ erreicht. Diesen Status erhalten Unternehmen, wenn mindestens 90 % ihrer gesamten Produktion in Betrieben hergestellt werden, die nach den Vorgaben der FWF kontrolliert werden. Zudem muss die Punktezahl beim Brand Performance Check auf einem sehr hohen Niveau liegen. Beim jährlich stattfindenden Check wird genau geprüft und bewertet, an welchen Stellen und wie gut VAUDE Sozialstandards in die internen Prozesse integriert hat, wie beispielsweise die Bereiche Einkaufspraktiken und Produktionsplanung.


Die Fair Wear Foundation überarbeitet und verschärft regelmäßig die Anforderungen an ihre Mitgliedsunternehmen. So wird sichergestellt, dass auch führende Mitgliedsunternehmen weiter herausgefordert werden, sich kontinuierlich zu verbessern.


 
 
Stefanie Santila Karl

Stefanie Santila Karl, Fair Wear Foundation:

»Zum dritten mal in Folge hat VAUDE die höchste Kategorie „Leader“ beim Brand Performance Check erreicht. VAUDE hat im Unternehmen Strukturen geschaffen und Systeme etabliert, welche die Basis für die Umsetzung von Sozialstandards in den Produktionsbetrieben bilden. Durch eine flächendeckende Auditierung kennt VAUDE nun die Arbeitsbedingungen vor Ort noch umfangreicher und hat sich für 2017 insbesondere die Herausforderung der Zahlungen von existenzsichernden Löhnen auf die Agenda geschrieben.«

 
 

Die Ergebnisse 2017

Anfang des Jahres war ein Team der FWF bei uns, um den jährlichen Brand Performance Check durchzuführen und hat dabei den Zeitraum Januar bis Dezember 2016 bewertet. Im Abschlussbericht wurde besonders hervorgehoben, dass wir sehr gute Kenntnisse der Produktionsbedingungen in den einzelnen Fertigungsstätten haben. Das gelingt uns so gut, weil wir eigene Mitarbeiter haben, die regelmäßig alle Produktionsstätten besuchen. Dadurch ist es uns möglich, die Einhaltung von Standards zu überprüfen. Gemeinsam mit den Produzenten kümmert sich das VAUDE CSR-Team darum, dass Maßnahmenpläne abgearbeitet und Trainings durchgeführt werden.


Ausschnitt aus dem Bericht 2017:

»VAUDE has established strong, integrated systems at the company level. Due to full-time staff in Asia and frequent visits by VAUDE staff to the production sites, VAUDE's CSR team possesses in-depth knowledge about its production sites. The monitoring and remediation of findings at the production sites is a joint effort of all staff members in close contact with the production sites.«


BPC: Scoring Overview

Der ganze Bericht online hier

 
 

Folgende 8 Kriterien stehen bei der FWF im Fokus:

1 Freie Arbeitswahl

Arbeiter können nicht zur Arbeit gezwungen werden, z.B. durch Einbehalten der Löhne oder Einsperren in den Fabriken.

2 Keine Diskriminierung am Arbeitsplatz

Die meisten Arbeiter in der Textilindustrie sind Frauen. Sie sind häufig Opfer von Diskriminierung und Belästigungen. FWF setzt sich für bessere Arbeitsbedingungen für Frauen und andere benachteiligte Gruppen wie Wanderarbeiter ein.

3 Keine Ausbeutung durch Kinderarbeit

Kinder sollten zur Schule gehen können. Wenn sie alt genug sind, um zu arbeiten, müssen sie vor gefährlichen Arbeiten und langen Arbeitszeiten geschützt werden.

4 Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen

Zur Erzielung nachhaltiger Veränderungen müssen Arbeiter bei der Verbesserung ihrer Bedingungen mitreden dürfen. Das Recht auf Bildung von Gewerkschaften und Verhandlungen mit der Fabrik sind ein Anfang.

5 Zahlung existenzsichernder Löhne

Arbeiten um zu leben - darum geht’s. Der Lohn für eine normale Arbeitswoche sollte hoch genug sein, um die Grundbedürfnisse der Arbeiter und ihrer Familien zu erfüllen - inklusive eines Geldbetrags, der zur freien Verfügung steht.

6 Angemessene Arbeitszeiten

Sechs Arbeitstage, acht Arbeitsstunden pro Tag. Das ist laut UN das Maximum. Was darüber hinausgeht, sollte freiwillig sein, bezahlt werden und zwölf Stunden pro Woche nicht übersteigen.

7 Sichere und gesundheitsverträgliche Arbeitsbedingungen

Arbeiter haben ein Recht auf sichere und gesunde Arbeitsbedingungen. Dazu gehören frei zugängliche Notausgänge und eine angemessene Sicherheitsausrüstung.

8 Ein rechtsverbindliches Arbeitsverhältnis

Arbeiter haben einen gesetzlichen Anspruch auf einen Vertrag sowie bestimmte Leistungen, wie Rente, soziale Sicherheit, Versicherungen und Abfindungen. Arbeitgeber müssen diese Rechte respektieren.

Über die FWF

Die Fair Wear Foundation (FWF) ist eine unabhängige non-profit Organisation, die das Ziel verfolgt, weltweit die Arbeitsbedingungen in der Textil-Industrie zu verbessern.

Als Mitglied verpflichtet sich VAUDE dazu, in allen Produktionsstätten den strengen Verhaltenskodex (Code of Labour Practices) der FWF einzuhalten und damit höchste Standards für sozial gerechte Arbeitsbedingungen zu erfüllen.


Unabhängige Prüfung und Bewertung

Die Fair Wear Foundation überprüft in regelmäßig stattfindenden „Audits“ die einzelnen Produktionsbetriebe. Beim jährlich stattfindenden „Brand Performance Check“ werden sämtliche Maßnahmen seitens VAUDE zur Einhaltung und Verbesserung der Sozialstandards in Form eines vergleichbaren Benchmarking-Punktesystems bewertet und offengelegt.


Weitere Informationen