EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2015
veröffentlicht am 13.07.2016

VAUDE Green Shape

Mit unserem Green Shape-Label bieten wir Dir funktionelle, umweltfreundliche Produkte aus nachhaltigen Materialien. Bei der Herstellung achten wir auf faire Arbeitsbedingungen in der gesamten Lieferkette. Unsere Kriterien zur Beurteilung sind streng und transparent. Sie werden laufend überprüft und umfassen den gesamten Lebenszyklus des Produkts – vom Design über die Produktion bis hin zu Pflege, Reparatur und Verwertung.

VAUDE "Öko"-Kollektion

Wie bewertet man, ob ein Material, ein Verfahren oder ein Produkt „umweltfreundlich“ ist? Vor allem, wenn es weltweit keinen Maßstab, kein fertiges Bewertungssystem, kein „Zertifikat“ gibt, schon gar kein einheitliches, international und für alle Produktgruppen gültiges?


Green Shape: strenge Kriterien für umweltfreundliche Produkte

VAUDE ist in diesem Bereich Pionier und hat ein eigenes Bewertungssystem für umweltfreundliche Outdoor-Produkte entwickelt: Green Shape.

Green Shape ist die VAUDE Garantie für umweltfreundliche Produkte - aus nachhaltigen Materialien und ressourcenschonender Herstellung. Unser Ziel ist das Beste für Mensch und Natur.


Der Green Shape Produktzyklus

Green Shape 2.0: strenger - umfassender - sicherer

Seit der Winterkollektion 2015/2016 gelten noch strengere Kriterien für VAUDE Green Shape Produkte. 


In diesem YouTube-Film wird Green Shape in wenigen Minuten erklärt:


Strengere Anforderungen

VAUDE legt jetzt* noch strengere Anforderungen zur Bewertung seiner Green Shape Produkte an. Green Shape ist die VAUDE-Garantie zur Kennzeichnung umweltfreundlicher und ressourcenschonend hergestellter Produkte. 


Umfassendere Betrachtung

Green Shape umfasst den gesamten Produktlebenszyklus nach noch strengeren ökologischen Maßstäben - vom Design, der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zur Produktpflege und der Verwertbarkeit nach Ablauf des Einsatzes.

So müssen nicht nur die eingesetzten Hauptmaterialien, sondern auch die Produktionsstätten den hohen ökologischen Anforderungen gerecht werden. Zudem müssen alle Zusatzkomponenten, wie z. B. Fäden, Reißverschlüsse und Drucke die strengen Green Shape Kriterien erfüllen.


Sicherheit für den Kunden

Händler und Konsumenten haben die Sicherheit, dass der umfassendere Green Shape Ansatz umweltfreundliche Produkte garantiert, die weder Mensch noch Natur belasten.


Was ändert sich?

  • Früher umfassten die Green Shape Kriterien nur das Material, aber nicht den gesamten Produktionsprozess. Das wurde mit den neuen Anforderungen nun geändert: Der gesamte Produktlebenszyklus wird geprüft, angefangen vom Design, über die Gesamtheit aller eingesetzten Materialien, die Produktionsstätte, den Gebrauch und die Pflege des Produkts sowie ein mögliches Recycling und/oder die umweltfreundliche Entsorgung.
  • Die bluesign® system Zertifizierung für textile Materialien ist eine wesentliche Basis der Green Shape Kriterien. Für die Produktion von Rucksäcken, Zelten, Schlafsäcken und Schuhen benötigen wir jedoch Materialien wie Metalle, Schäume oder andere Kunststoffe, die vom bluesign® system nicht berücksichtigt werden. Daher wurden die Green Shape Kriterien so weiterentwickelt, dass sie nun auch den Einsatz dieser Zusatz-Stoffe und -Materialien umfasst.
  • Das bluesign® system ist ein wichtiger Bestandteil der VAUDE Green Shape Kriterien. Green Shape geht sogar über das bluesign® system hinaus: So dürfen Green Shape Produkte beispielsweise keine Fluorcarbone enthalten, deren Einsatz im bluesign® system unter strengen Bedingungen erlaubt ist. 
  • Die Green Shape Garantie schließt den Einsatz besonders kritischer Materialien und Technologien ausdrücklich aus, z. B. PVC, Fluorcarbone, Nanotechnologie oder lösungsmittelhaltige Drucke.


Auf welche Kriterien werden Green Shape Produkte geprüft?

Alle Produkte werden anhand der neuen Green Shape Kriterien auf ihre Nachhaltigkeit hin geprüft. Folgende Schritte werden dabei beachtet, bevor ein Produkt Green Shape wird:


1. Ausschlusskriterien


  • Gentechnik
  • PVC
  • PTFE
  • Nanotechnologie
  • Ausrüstung/Behandlung:

     • chlor- und hypochlorithaltige Bleichmittel
     • PFC-DWR
     • Erlaubt werden nur noch flächendeckende Drucke und Motiv-Drucke nach besonders      

       umweltfreundlichen Verfahren.


2. Zertifizierte umweltfreundliche Materialien

  • Materiallieferanten werden auf ökologische Zertifizierungen ausgewählt:

     • bluesign® Systempartner
     • STeP/Ökotex 1000
     • EMAS
     • Made in Japan/Germany/Austria/Switzerland
     • ISO 14001


  • Zertifizierte Materialien:

     bluesign® approved
     • Ökotex 100
     • GOTS
     • EU Eco Flower
     • Blauer Engel
     • Leather Working Group Protocol


  • Naturmaterialien:

     • Bio Baumwolle
     • recycelte Materialien
     • Hanf
     • Tencel®
     • chlorfreie Wolle
     • umweltfreundliches Färbeverfahren
     • kompostierbar


3. Zertifizierte umweltfreundliche Zutaten
 (z. B. Reißverschlüsse, Garne, Knöpfe, …):

  • Zutaten-Lieferanten werden nach ökologischen Zertifizierungen ausgewählt:

     • bluesign® Systempartner
     • STeP/Ökotex 1000
     • EMAS
     • Made in Japan/Germany/Austria/Switzerland
     • ISO 14001


  • zertifizierte Materialien:

     • bluesign® approved
     • Ökotex 100
     • Naturmaterialien
     • ungefärbt
     • recycelte Anteile
     • Biopolymere


4. Festlegung einer Mindest-Materialeffizienz
(Geplant ab Winter 2017)


5. Umweltfreundliche Produktpflege:

  • keine chemische Reinigung, 
  • Waschen bei Niedrigtemperaturen möglich (<30°C), 
  • kein Wäschetrockner erforderlich (außer zur Reaktivierung der DWR)


Entwicklung der Green Shape Anteile in den Produkthauptgruppen

Create your own infographics

Entwicklung der Green Shape Anteile in der Gesamtkollektion

Create your own infographics

"Alte" Green Shape Kriterien bis einschließlich Sommerkollektion 2015


Green Shape Kriterien bis einschließlich Sommerkollektion 2015
 
 

Bis Kollektion Sommer 2015 ist ein Produkt Green Shape


  • wenn es die Bedingungen eines ”bluesign® product“ erfüllt, oder
  • wenn es mit VAUDE eColour gefärbt wurde (siehe dazu „VAUDE ecolour – schonendes Färbeverfahren“) oder
  • wenn es zu mindestens 90 Prozent aus umweltfreundlichen Materialien besteht:

     • „bluesign® approved fabric
     • Bio-Baumwolle
     • recycelte Materialien
     • Eine Kombination daraus mit mindestens 35 Prozent Tencel® oder Hanf

So bewerten wir innerhalb der Green Shape Kollektion

  • Der VAUDE Green Shape Berg ist unser Bewertungssystem für alle Produkte bis inkl. der Kollektion Sommer 2015. Je näher am Gipfel desto größer der Vorteil für die Umwelt. Ganz oben am "Sustainability Summit", dem Gipfel der Nachhaltigkeit, steht größtmögliche Ressourcen-Effizienz und zertifizierte Öko-Qualität: "bluesign® product". Idealerweise kombiniert mit umweltfreundlichen Ausgangsmaterialien wie beispielsweise recyceltem Polyester.


  • Für das "Camp 2" kombinieren unsere Produktmanager umweltfreundliche Materialien mit der „bluesign® approved fabric“-Zertifizierung.


  • Das "Camp 1" erreichen Produkte aus mindestens 90 Prozent umweltfreundlichen Materialien.


  • Im "Advanced Basecamp" bietet das Produkt zwar einen Öko-Vorteil. Dieser reicht aber nicht aus, um die Green Shape Kriterien zu erfüllen. Zum Beispiel ein T-Shirt aus 70 Prozent Biobaumwolle: besser, aber nicht Green Shape.


  • Im "Basecamp" haben wir noch Hausaufgaben zu machen. Für viele Materialien und Komponenten existieren noch keine umweltfreundlichen Alternativen mit derselben Funktionalität. Hier sind Forschung und Entwicklung gefragt, damit innovative Materialien und Technologien möglichst bald verfügbar sind.


* Geltungsbereich:
Diese Änderungen gelten ab der Kollektion Winter 2015/16 für alle neuen und überarbeiteten Produkte mit neuer Artikelnummer. Durchläufer und NOS (never out of stock)-Artikel, die in der Sommerkollektion 2015 ein Green Shape Label besitzen, müssen spätestens innerhalb von 3 Jahren die neuen Green Shape Kriterien einhalten.

 
 

--- geändert am 23.02.2017 ---

GRI:   G4-DMA Materialien
Disclosure on Management Approach Materialien
Seite Teilen auf