EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2016
veröffentlicht am 01.08.2017

Pelz aus Plastik

Wir verwenden ausschließlich künstliche Pelze, weil niemand den Tierschutz auf Pelztierfarmen garantierten kann.

Besser sicher als „echt“

Eigentlich ist Pelz ein wunderbares Naturmaterial. Schon in der Steinzeit wurden Tierfelle für Kleidung und Decken genutzt. Ganz nüchtern betrachtet, ist Pelz ein biologisch abbaubarer, nachwachsender Rohstoff mit hervorragender Wärmeleistung.


Trotzdem verarbeiten wir niemals echte Pelze: Die Beschaffung von Pelz ist heute extrem problematisch, da die Tiere, aus deren Fell Pelz gewonnen wird, oft unter grausamen Bedingungen alles andere als artgerecht auf großen Pelzfarmen gehalten werden.


Women's Zanskar Coat
 
 

Wenn überhaupt, dann nur Kunstpelz

Deshalb verarbeiten wir zu 100 % Kunst- oder Webpelz. In vereinzelten Styles in unseren Winterkollektionen setzten wir Webpelz ein, weil er neben der beliebten Optik durch den hohen Lufteinschluss besonders wärmend ist. 


Webpelz wird auf speziellen Webstühlen aus Kunstfasern wie Polyester hergestellt. Die gewebten Schlaufen werden mechanisch aufgeraut, so dass ein flauschiger Stoff entsteht, der wie Pelz aussieht.


Bei diesen Materialien prüfen wir immer sehr genau ab, ob es sich wirklich um künstlichen Pelz handelt. Da wir unsere Materialieferanten genau kennen, suchen wir jeden Stoff selbst aus – auch den Webpelz.


VAUDE ist Mitglied beim Fur Free Retailer Program

Das Fur Free Retailer Program (FFRP) wurde von internationalen Tier- und Umweltschutzverbänden ins Leben gerufen und setzt sich weltweit für ein Ende der Zucht und Tötung von Pelztieren ein.
Weitere Informationen zu FFPR findest Du unter: http://www.furfreeretailer.com
Unsere Produkte mit Kunstpelz findest Du unter: www.vaude.com

GRI:   G4-PR6
Verkauf verbotener oder umstrittener Produkte
GRI:   G4-EN2
Anteil der Sekundärrohstoffe am Gesamtmaterialeinsatz
Kontakt
Seite Teilen auf
Wer schreibt diesen Bericht?
Mehr erfahren