EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2017
veröffentlicht am 01.08.2018

Arbeitszeit ist Lebenszeit

Wir sind engagiert für (D)eine lebenswerte Welt. Ein wichtiger Baustein zur authentischen Verfolgung unserer Vision ist die Gestaltung der Arbeitswelten unserer Mitarbeiter. Wir alle verbringen einen großen Teil unserer Zeit während der Arbeit. Diese Zeit ist Lebenszeit! Als werteorientiertes Unternehmen setzen wir uns für einen partnerschaftlichen Umgang auf Augenhöhe mit unseren Mitarbeitern ein und nehmen Rücksicht auf menschliche Bedürfnisse. Wir sehen das als wichtigen Faktor für Freude und Zufriedenheit, Kreativität und wirtschaftlichen Erfolg. Für unsere Mitarbeiter heißt das: mitdenken, mitentscheiden, mitarbeiten und das Ganze in einer Umgebung, in der man sich wohlfühlen kann.

Du kannst es kaum glauben? Hier ein paar „harte Fakten“

  • 2016 wurden wir von A.T. Kearney Award als familienfreundlichstes Unternehmen ausgezeichnet.
  • 2017 erhielten wir den Soul@Work Activity Award für unser Engagement in der Förderung von psychischer Gesundheit und Lebensqualität in der Arbeitswelt.
  • Wir sind stolz auf unsere seit Jahren geringe Fluktuation, die in 2017 bei 5,5 % lag.
  • 200 Veranstaltungen im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements „Auszeit“ stehen allen Mitarbeitern offen.
  • In unserem Ideenmanagement „Steps“ wurden im Jahr 2017 insgesamt 62 Ideen eingereicht und gemeinsam weiterentwickelt.
  • Unser Social Intranet („Camp“) nutzen unsere Mitarbeiter für regen und intensiven Austausch.


Du willst es ganz genau wissen?

Hier erfährst Du mehr über unser Engagement

Zusammen zum Erfolg

VAUDE Mitarbeiter können sich auf vielfältige Weise aktiv im Unternehmen einbringen und beteiligen. Wir glauben daran, dass gut informierte Mitarbeiter, die an der internen Kommunikation teilnehmen, in ihrer Motivation und Kompetenz gestärkt werden.


Im Sinne unserer Vertrauenskultur kommunizieren wir möglichst viele Vorgänge und Entscheidungen transparent im ganzen Unternehmen, zum Teil über unternehmensweite Veranstaltungen, in erster Linie jedoch über unsere interne Kommunikationsplattform „Camp“. Hier bestehen viele Möglichkeiten, sich als Mitarbeiter aktiv an Themen zu beteiligen und eigene Inhalte beizutragen.


Ideenmanagement „Steps“

Durch unser interaktives Ideenmanagement-Konzept „Steps“ kann jeder Mitarbeiter eigene Ideen und Verbesserungsvorschläge schnell und unkompliziert einbringen, indem er diese im „Camp“ veröffentlicht. Jede Idee ist bei uns willkommen und kann auf diesem Weg mit allen geteilt und weiterbearbeitet werden.
Unser Ideenmanagement "Steps"

Der transparente Prozess der Bewertung, Konkretisierung, Umsetzung und/oder Ablehnung wird durch 13 intern ausgebildete „Ideenscouts und -Manager“ unterstützt und bietet jedem Mitarbeiter die Möglichkeit mitzudiskutieren und an der Verwirklichung von Ideen mitzuwirken.

Die Resonanz hierauf ist hoch: Nachdem in 2016, unmittelbar nach der „Steps“-Einführung, eine Masse von über 200 Ideen eingereicht, bearbeitet und 30 davon umgesetzt wurden, erhielten wir in 2017 62 Ideen, von denen bereits 10 umgesetzt und 31 noch in Bearbeitung sind. Dass die Anzahl der Einreichungen und verwirklichten Ideen im zweiten Jahr geringer war als im ersten Jahr, führen wir darauf zurück, dass zu vielen Themenbereichen, die unseren Mitarbeitern am Herzen liegen, bereits Ideen vorliegen und im „Camp“ für jeden einsehbar dokumentiert sind. Ablehnungen von Ideen (21 in 2017) sind ebenfalls größtenteils dadurch begründet, dass sehr ähnliche Ideen bereits von anderen Mitarbeitern eingereicht wurden. Wir sind stolz auf das Engagement unserer Mitarbeiter und sehen darin einen wichtigen Innovationstreiber für VAUDE.

Geringe Fluktuation als positives Zeichen

Fluktuation ist auch für VAUDE eine wichtige Kennzahl, da sie Aufschluss über die Zufriedenheit der Mitarbeiter geben kann. Je niedriger die Rate ist, umso zufriedener sind die Mitarbeiter in der Regel.

Die unternehmensfremde Fluktuation, die mit der BDA-Formel (Formel der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) berechnet wird, ist für uns besonders interessant, da sie als wichtiger Indikator für die Mitarbeiterzufriedenheit betrachtet wird. Dabei wird der Personalbestand ins Verhältnis zur Zahl der Kündigungen gesetzt, die von Mitarbeitern initiiert wurden. Im Berichtszeitraum liegt diese bei 5,5 % (Stand 2016: 4,4 %). Mit Verweis auf den deutschen Durchschnitt (2013: 14 %*) können wir sagen, dass unsere Mitarbeiter ausgesprochen treu und konstant zu VAUDE stehen.


Seit Jahren preisgekrönter Arbeitgeber

Wir engagieren uns als Arbeitgeber für eine gute Beschäftigungspolitik und lassen uns dabei immer wieder von unabhängigen externen Stellen beurteilen.

So wurde z. B. im Jahr 2016 unsere Familienfreundlichkeit durch die Verleihung des A.T. Kearney Family Award erneut bestätigt. Hier hat VAUDE zusammen mit der Kindernothilfe am besten abgeschnitten. Besonders stolz macht uns, dass die Auszeichnung auf einer Befragung der Mitarbeiter beruht. Es zeigt uns, dass unser Engagement von unseren Mitarbeitern wahrgenommen und wertgeschätzt wird!


Zukunftsweisende und nachhaltige Arbeitswelten

Naturbelassenes Holz, viel Licht und offene Raumkonzepte prägen unsere Arbeitsplätze, die auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter zugeschnitten sind. Seit wir 2015 in unserer Firmenzentrale ein umfassendes Umbau- und Renovierungsprojekt durchgeführt haben, arbeiten wir in modernen Großraumbüros mit vielen Rückzugsmöglichkeiten, Besprechungsräumen, Kommunikationsbereichen und Lounges. Die Arbeitsplätze sind hochwertig mit ergonomischen, höhenverstellbaren Schreibtischen, ausgefeilten Beleuchtungskonzepten und Schallschutz-Maßnahmen ausgestattet.

Des Weiteren wurden bei der Konzeption unserer Arbeitswelten viele gesundheitsfördernde Aspekte realisiert. Siehe „Gesundheitsförderung als Selbstverständlichkeit


»Wir wollten eine optimale Arbeitsumgebung schaffen, die auf die individuellen beruflichen und menschlichen Bedürfnisse eingeht. Die neuen Räumlichkeiten fördern die Kommunikation, Kreativität und Teamarbeit.«

Antje von Dewitz über die Zielsetzung der Umbaumaßnahmen

Der gesamte Umbau erfolgte nach strengsten ökologischen Kriterien. Entstanden ist ein „Green Building“ mit DGNB-Zertifizierung, bei dem alle Aspekte des nachhaltigen Bauens verwirklicht sind, wie beispielsweise ökologische Baumaterialien oder eine maximal energie-effiziente Gebäudestruktur. Siehe dazu „Zukunftsweisende Arbeitswelten".

*Quelle: http://www.haygroup.com/de/press/details.aspx?id=38211

GRI:   401-1
Neueinstellungen und Mitarbeiterfluktuation
GRI:   103
Managementansatz
Verwandte Artikel
KONTAKT
Seite Teilen auf
Wer schreibt diesen Bericht?
Mehr erfahren