EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2017
veröffentlicht am 01.08.2018

Verantwortungsvolle Produktion in Myanmar?

Diese Frage haben wir uns gestellt. Gemeinsam mit unserem langjährigen Produzenten setzen wir uns auch in Myanmar für gute Arbeitsbedingungen ein.

Produktion in Myanmar - Loyale Partnerschaft

VAUDE hat einen langjährigen Partner, mit dem wir seit 2003 einen kleinen Teil Deiner VAUDE Produkte in Myanmar fertigen lassen. Es handelt sich um eine Produktionsstätte unseres taiwanesischen Partners, mit der wir seit vielen Jahren eng zusammenarbeiten. Wir sind uns über die Risiken, die Myanmar mit sich bringt, bewusst und betreiben großen Aufwand, damit die Produktionsstätte unseren hohen Ansprüchen gerecht wird. Zum Beispiel haben wir ein Schulungsprojekt in Myanmar durchgeführt, für das wir von der FWF prämiert wurden.


Wir haben Transparenz über die Produktionsstätte und kennen die Arbeitsbedingungen. Unser Partner ist sehr engagiert, die Arbeitsbedingungen zu verbessern und sieht es als Teil seiner Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern. Für sein Engagement wurde er vom Verband der Textilindustrie in Myanmar (MGMA) 2016 mit dem Social Compliance Excellence Award ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr, dass unser Produzent auf dem richtigen Weg ist.


Warum produziert VAUDE in Myanmar?

VAUDE hat sich 2003 dazu entschieden, einen kleinen Teil der Produktion nach Myanmar zu verlegen. Der Grund war, dass unser Partner dringend Kunden brauchte, um die Produktionsstätte dort zu erhalten.

Unser Partner fing bereits 1999 an, in Myanmar zu produzieren, damals hauptsächlich für den amerikanischen Markt. Nachdem die USA 2003 eine Handelssperre für Myanmar verhängten, brachen viele Kunden für unseren Partner weg. Deshalb hat uns der Produzent gefragt, ob wir einen Teil der Produktion nach Myanmar verlegen würden. Aufgrund der Handelssperre hatte der Betrieb in Myanmar Existenzprobleme und brauchte dringend neue Kunden. Um die Arbeitsplätze dort zu erhalten, hat sich VAUDE 2003 dafür entschieden, Aufträge in Myanmar zu platzieren. Seitdem lassen wir bestimmte Produkte in dieser betreffenden Produktionsstätte in Myanmar produzieren.


Heute sind in der Produktionsstätte in Myanmar fast 2.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Aufträge von VAUDE machen dort 37 % der Gesamtkapazität aus. Auf die Produktionsstätte in Myanmar entfallen 11 % des gesamten Umsatzes aller VAUDE Produktgruppen.

FWF erlaubt die Produktion in Myanmar nur unter bestimmten Voraussetzungen

Wir finden es gut, dass die FWF strengere Anforderungen für die Produktion in Myanmar vorgibt. Obwohl Myanmar Fortschritte in Bezug auf bürgerliche und politische Rechte gemacht hat, ist es dennoch ein Risikoland. Denn hier besteht ein sehr großes Risiko, dass gegen Arbeitsstandards verstoßen wird. Wir werden dazu jährlich im Brand Performance Check (BPC) von der FWF überprüft, ob wir alle Anforderungen erfüllen und unserer Verantwortung gerecht werden.

Für die Produktion in Myanmar gelten folgende zusätzliche Anforderungen der FWF:

  • Es ist verboten, mit Produktionsstätten zusammenzuarbeiten, die im Zusammenhang mit dem Militär stehen. 
  • Wenn ein Unternehmen in Myanmar produzieren möchte, muss es die Gründe dafür vorab mit der FWF erörtern. 
  • Das FWF-Mitglied soll dazu beitragen, den sozialen Dialog in den Produktionsstätten voranzutreiben. 
  • Erklärung, wie die 8 Arbeitsstandards in Myanmar verbessert werden.
  • Die Löhne der Produktionsstätte müssen veröffentlicht werden.

Überprüfung der Produktionsstätte in Myanmar

Wie jede andere Produktionsstätte befindet sich auch die in Myanmar im Monitoring. Das letzte Audit wurde im Dezember 2016 durchgeführt. Ein Verifizierungsaudit ist bereits für 2018 geplant.

Beim Audit gab es einige Abweichungen, die im Korrekturmaßnahmenplan (CAP) erfasst wurden. Wir haben uns bereits mit unserem Produzenten zusammengesetzt und den CAP diskutiert, Maßnahmen zur Abhilfe erarbeitet und festgelegt. Unsere CSR Mitarbeiter kontrollieren nicht nur die Fortschritte, sondern stehen dem Produzenten auch mit Wissen zur Umsetzung zur Verfügung. Der Produzent wird mehrere Male im Jahr von unseren CSR Mitarbeitern besucht.


Außerdem wurden die Löhne überprüft und eine Übersicht des von unserem Produzenten bezahlten Lohnes im Vergleich zum Mindestlohn erstellt. Wir haben uns entschieden, die Löhne nicht in Landeswährung, sondern in PPP$ darzustellen. Warum?


Wenn wir uns die Löhne der verschiedenen Produktionsländer in den lokalen Währungen anschauen, können wir sie nicht miteinander vergleichen, da wir nicht wissen, was man sich davon leisten kann. Aus diesem Grund haben wir die Löhne und auch die Mindestlöhne in die Kaufkraft umgerechnet. Wir haben dafür den Umrechnungsfaktor der Weltbank benutzt.


Löhne 2016 in Myanmar

Create your own infographics

Hier siehst Du die Löhne unseres Produzenten in Myanmar, die beim Audit 2016 erhoben wurden. Da jeder Produzent in der Regel alle 3 Jahre auditiert wird, haben wir alle 3 Jahre aktuelle Lohndaten.

Du möchtest wissen, wie die Mitarbeiter in den anderen Produktionsländern entlohnt werden? Dann schau es Dir hier an.

Social Compliance Excellence Award

Wir sind sehr stolz, dass unser Produzent 2016 den Award für Social Compliance Excellence vom Verband der Textilindustrie in Myanmar erhalten hat (MGMA).



Qualifizierungsmaßnahmen

Um nachhaltig gute Arbeitsbedingungen zu schaffen, ist es wichtig, dass das Management der Produktionsstätte geschult wird. Nur so können langfristig Strategien und Prozesse und Wissen verankert werden, die dazu beitragen die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

SMART Compliance Academy

Aus diesem Grund kooperieren wir seit mehreren Jahren mit SMART Myanmar. SMART ist ein Projekt der Europäischen Union und hat sich zum Ziel gesetzt, die nachhaltige Textilproduktion in dem Land zu fördern. Unser Produzent hat an der SMART Compliance Academy teilgenommen. Im Rahmen des 6 Monate dauernden Trainings wurden in Workshops und Fabrikbesuchen die Grundlagen eines nachhaltigen Managementsystems vermittelt und in der Praxis umgesetzt. Darüber hinaus nahm unser Produzent an weiteren Trainings in den Bereichen Personalmanagement und interkulturelle Kommunikation teil.


SMART Personalmanagement Training

Unser Produzent hat außerdem an dem Personalmanagement Training, das von SMART Myanmar organisiert wurde, teilgenommen. Ziel des Trainings war, die Prozesse des Personalmanagementsystems zu verbessern.


SMART Cross-cultural training

Ziel des Trainings war, die Herausforderungen in Bezug auf interkulturelle Kommunikation in den Produktionsbetrieben zu diskutieren. Außerdem wurde das Management der Produktionsbetriebe (das meist ausländisch ist) in die Kultur von Myanmar eingeführt und dafür sensibilisiert. Das Feeback nach dem Training war durchweg positiv.


Training zur Altersüberprüfung von neuen Mitarbeitern

Über 30 Vertreter von 16 Bekleidungsfabriken, die für FWF Mitglieder produzieren, kamen in Myanmar zusammen, um sich über die Herausforderungen der Altersüberprüfung von neuen Mitarbeitern auszutauschen. Unser Produzent hat auch an dem Training teilgenommen. Zusammen mit lokalen FWF-Mitarbeitern wurden Ideen und Mechanismen ausgetauscht, ein starkes und sicheres System zur Altersüberprüfung zu schaffen.

VAUDE von der FWF prämiert

Gemeinsam mit den Marken Jack Wolfskin und Salewa haben wir ein Schulungsprojekt in Myanmar durchgeführt. Dafür wurden wir 2016 von der FWF mit dem Best Practice Award ausgezeichnet. Mehr dazu hier

FWF Best Practice: How three FWF outdoor brands joined forces

GRI:   414-2
Negative soziale Auswirkungen innerhalb ihrer gesamten Lieferkette und ergriffene Maßnahmen
Verwandte Artikel
Kontakt
Seite Teilen auf
Wer schreibt diesen Bericht?
Mehr erfahren