EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2017
veröffentlicht am 01.08.2018

Ziel: Restmüll reduzieren

Abfälle fallen in jeder Produktion an. Das meiste wird bei VAUDE recycelt, aber der Restmüll bleibt unser „Sorgenkind“. Das Upcycling von Materialresten ist ein innovativer Schritt zur Reduzierung von Restmüll.

„Müll“ oder Rohstoff?

„Müll“ ist ein zentrales Umweltproblem: Zum einen werden begrenzte Ressourcen verschwendet. Zum anderen stellen einige Abfälle eine ernste Lebensbedrohung für die Tierwelt dar, beispielsweise wenn Plastiktüten oder Kunststoff-Mikro-Partikel in die Ozeane gelangen. Mehr dazu hier


Nicht zuletzt können bei der nicht fachgerechten Entsorgung von Abfällen gefährliche Substanzen in die Umwelt gelangen.


Abfallmanagement

Abfallmanagement ist für VAUDE in Tettnang von hoher Umweltrelevanz, auch wenn die Entsorgung in Deutschland bereits sehr gut geregelt ist. Alle Abfälle werden von örtlichen Entsorgungsunternehmen abgeholt und fachgerecht entsorgt oder von VAUDE Mitarbeitern selbst gegen Nachweis zum Wertstoffhof gebracht.


Ein Teil der Materialreste (Polyethylen und Polyamid) aus der Produktion am Standort Tettnang-Obereisenbach wird separat gesammelt und an ein Recycling-Unternehmen weitergegeben.


Abfälle bei VAUDE

Create your own infographics

Diese Daten enthalten Werte für den VAUDE Werksverkauf. Alle Abfälle aus dem Werksverkauf werden wegen der räumlichen Nähe gemeinsam mit den Abfällen aus dem Hauptgebäude in der VAUDE Straße gesammelt und entsorgt.

 
 

Restmüll bleibt unser Sorgenkind

Zwar gehen unsere Restmüll-Mengen nach Abschluss der intensiven Baumaßnahmen in den Jahren 2014 und 2015 seit 2016 wieder zurück (mehr zum Umbau hier).


Trotzdem haben wir immer noch viel zu viel Restmüll, der nicht recycelt, sondern „thermisch verwertet“ wird, also als Brennstoff zur Energiegewinnung oder in der Zementindustrie eingesetzt wird. Warum?


Zum einen sind die Mengen in industriellen Maßstäben recht gering. Zum anderen sind die beschichteten Kunststoffe nicht sortenrein und daher eine echte Herausforderung für Recycler.


Thermische Verwertung

Restmüll entsteht bei VAUDE vor allem in der Manufaktur, etwa Textil-Reste aus den Stanzformen oder auch halbfertige Produkte, die unsere strenge Qualitätskontrolle nicht passieren. Außerdem landen nicht mehr reparierbare und nicht als 2nd Hand Produkt nutzbare Produkte aus unserem Produktservice im Restmüll, sowie Abfälle von Marketing-Events, deren Sortierung zu aufwendig ist.


Thermische Verwertung ist besser, als Restmüll gar nicht weiter zu verwenden, aber ökologisch wäre es natürlich viel besser, wenn wir Restmüll möglichst vermeiden würden. Deshalb versuchen wir, über Schnitt-Optimierung die Stanzabfälle in der Manufaktur zu reduzieren. Und wir suchen Industriepartner, die trotz der relativ kleinen Mengen die beschichteten Kunststoffe für ein Recycling gebrauchen können.

 
 

Restmüll (t)

Create your own infographics

Upcycling: Umweltschutz mit sozialem Nutzen

Unter dem Motto „Vom Reststoff zum Rohstoff“ haben wir eine kleine, feine Upcycling-Werkstatt gegründet, in der wir mit kreativen Ideen und handwerklichem Geschick schöne und praktische Produkte herstellen – jedes einzelne ein echtes Unikat! Positiver Nebeneffekt: Wir schaffen hier Arbeitsplätze für Geflüchtete Menschen. Mehr dazu hier

 
 

Abfälle in der Lieferkette

Auch in der vorgelagerten Lieferkette und in nachgelagerten Prozessen entstehen Abfälle, wie zum Bespiel Stoffreste beim Nähen oder Verpackungen, aber auch chemische Abfälle. In den wenigsten Fällen kennen wir konkrete Daten zu Mengen, Art der Abfälle und Entsorgung.


Wie wir versuchen, positiv auf das Umweltmanagement in der Lieferkette Einfluss zu nehmen, erklären wir hier


Und welche Probleme wir beim Thema Verpackungen noch haben, hier

GRI:   306-1
Menge und Qualität von Abwassereinleitungen
GRI:   306-3
Signifikante Freisetzungen
GRI:   306-4
Beförderung gefährlicher Abfälle
GRI:   306-5
Durch Abwassereinleitungen oder Oberflächenabfluss belastete Gewässer
GRI:   306-2
Abfall nach Art und Entsorgungsmethode
Verwandte Artikel
Kontakt
Seite Teilen auf
Wer schreibt diesen Bericht?
Mehr erfahren