EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2017
veröffentlicht am 01.08.2018

Wir kommunizieren und handeln verantwortungsvoll.

Bei Marketing-Aktionen und Messeauftritten folgen wir ökologischen Grundsätzen - freiwillig und aus Überzeugung.

Öko-Kommunikation - nicht nur reden, sondern tun

Umweltfreundlichkeit geht bei uns von VAUDE über die Produkte hinaus. Ökologische Grundsätze gelten auch bei der Repräsentation des Unternehmens und bei Marketing-Aktionen. Diesem Leitsatz unterziehen wir uns freiwillig und haben dazu Verhaltensregeln entwickelt.


Selbstverständlich halten wir uns in Bezug auf Werbung, Anzeigen, Verkaufsförderung und Sponsoring an sämtliche handels- und medienrechtlichen Bestimmungen und nehmen den Datenschutz in allen Aspekten überaus ernst.

Unser Leitbild schafft Klarheit

In unserem Leitbild wird in kompakter Form unsere Unternehmensphilosophie vermittelt.

Besonders wichtig für unsere werteorientierte Unternehmensausrichtung ist unser Leitbild. In 2014 haben wir es überarbeitet. Kurz und knapp werden darin die wichtigsten Punkte unserer Philosophie dargestellt.

Unser Wegweiser bietet Orientierung

Unsere Werte - und wie wir diese leben - sind das Herzstück von VAUDE. Daher konkretisieren wir sie in einem Verhaltenskodex für unsere Mitarbeiter.

Dieser „Wegweiser“ soll uns allen als Orientierungshilfe in unklaren Situationen dienen, eine Unterstützung für angemessenes Verhalten darstellen und unsere Vertrauenskultur greifbar machen. Dieser Verhaltenskodex reicht vom Umgang mit Kollegen und Geschäftspartnern bis hin zu Tipps und Hilfestellungen für manchmal unklare Situationen (z.B. Nutzung von Bewirtungsbelegen, Umgang mit Geschenken, Was tun bei Konflikten? etc.).


Wir sind VAUDE

Umweltbewusstsein beim Laden- und Messebau

Wir verpflichten uns, unsere Geschäfte und Messestände nach ökologischen Kriterien zu gestalten.

An unseren Messeständen verzichten wir auf Teppichböden, setzen ausschließlich FSC zertifiziertes, unbehandeltes Holz ein, verwenden Energiesparlampen, vermeiden Wegwerfprodukte und achten auch bei der Verpflegung auf Nachhaltigkeit.


Im Messebau achten wir auf Umweltverträglichkeit

Außerdem versuchen wir, alle Module, mit denen wir bauen, mindestens dreimal einzusetzen. In vielen Fällen gelingt uns das sogar öfter. Mittlerweile kennen viele unserer Lieferanten unsere Vorgaben und bieten uns nur noch umweltverträgliche Produkte an.

Auch beim Ladenbau verwenden wir ausschließlich natürliche Materialien wie beispielsweise unbehandeltes Eschenholz aus regionalem Anbau. Linoleum und Stahl kommen ebenso zum Einsatz.

Leitfaden für den Messebau

2014 haben wir einen Leitfaden für den Messebau erarbeitet, in dem diese ökologischen Kriterien verbindlich festgehalten werden.

Er soll intern klare Regelungen schaffen, aber auch Kollegen im Ausland in die Lage versetzen, Messestände nach unseren Standards zu errichten.


Unser Leitfaden für den Messebau

Green Meetings

Unsere saisonalen Sales Meetings in Bregenz sind als „Green Meetings“ zertifiziert.

Somit entsprechen diese den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens UZ62 für "Green Meetings und Green Events".

Sponsorings und Kooperationen

Als nachhaltig innovative Marke unterstützen wir nur Sportler, Events und Partner, die unsere Werte teilen und kommunizieren.

Unser Leitbild wird hierbei in der Präambel der Zusammenarbeit vorangestellt.


Events wie die BANFF Mountain Film Festival Tour sowie starke Partner wie beispielsweise der Deutsche Alpenverein (DAV) und der WWF helfen uns, die Liebe zur Natur zu vermitteln sowie ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu schaffen.

Nachhaltige Film- und Fotoshootings

Als nachhaltige, innovative Bergsportmarke versuchen wir auch bei unseren Film- und Fotoshootings, den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten.

In unseren Richtlinien zu Film- und Fotoshootings ist so beispielsweise festgelegt, dass wir keine Bilder aus Helikoptern machen. Sind Aufnahmen aus der Luft notwendig, verwenden wir Elektrodrohnen. Zudem versuchen wir möglichst, auf Flugreisen zu verzichten. Die von uns initiierten Flüge und Pkw-Fahrten zu Shooting-Locations werden erfasst und klimakompensiert.

Generell verfolgen wir den "by fair means" Gedanken beim Bergsteigen und Biken: Die in den Filmen und Bildern gezeigten Aktivitäten sollen möglichst aus eigener Kraft und ohne künstliche/technische Hilfsmittel wie beispielsweise Lifte oder Helikopter bewältigt werden.


Auch unsere Inhalte sollen Respekt gegenüber Mensch und Natur vermitteln. Wir unterstützen den verantwortungsbewussten Berg- und Bikesport, wie er beispielsweise vom Deutschen Alpenverein (DAV) oder von der Deutschen Initiative Mountain Bike (DIMB) vertreten wird.



So fahren beispielsweise unsere Biker nicht durch unberührte Natur, sondern bleiben auf bestehenden Wegen. Außerdem verhalten sie sich respektvoll gegenüber Fußgängern. Unsere Skitourengeher halten sich an die Handlungsempfehlungen der DAV-Kampagne "Natürlich auf Tour" und meiden beispielsweise sensible Lebensräume wie Schutz- und Schongebiete.


Unsere Biker bleiben auf den Wegen

Im Berichtszeitraum gab es keine Verstöße gegen diese Vorschriften und freiwilligen Verhaltensregeln.

GRI:   417-3
Vorfälle von Nichteinhaltung bezüglich der Marketingkommunikation
Kontakt
Seite Teilen auf
Wer schreibt diesen Bericht?
Mehr erfahren