EN
Suche
Bericht durchsuchen
 
Nachhaltigkeitsbericht 2017
veröffentlicht am 01.08.2018

Ein Viertel aller Emissionen durch Geschäftsreisen

Geschäftsreisen sind einer der größten Verursacher für klimaschädliche Emissionen bei VAUDE. Vor allem Flugreisen in die Produktionsländer nach Asien, aber auch der Firmenfuhrpark, Bahnreisen und Hotelübernachtungen tragen kräftig dazu bei.

Klimaneutrale Mobilität

My climate Logo

Mit der VAUDE Reiserichtlinie wollen wir erreichen, dass Geschäftsreisen zum einen möglichst reduziert werden, zum anderen so umweltfreundlich wie möglich durchgeführt werden.


Alle Emissionen aus Geschäftsreisen erfassen wir in der jährlichen Klimabilanz, und kompensieren sie über ein Klimaschutzprojekt der non-profit Organisation myclimate. Mehr dazu hier

 
 

Reiserichtlinie für Geschäftsreisen

Die VAUDE Reiserichtlinie ist eine freiwillige Selbstverpflichtung des Unternehmens für alle VAUDE-Mitarbeiter. Reisen grundsätzlich zu reduzieren senkt nicht nur Emissionen, sondern auch Kosten und Zeitaufwand. Mit Hilfe von Web- und Videokonferenzen lässt sich heutzutage so manche Reise einsparen. Aber eben längst nicht jede.


Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Emissionen aus dem Personenverkehr (Geschäftsreisen und Pendelverkehr) um 10% bis 2020 (Basisjahr 2015) zu reduzieren. Von diesem Ziel sind wir allerdings weit entfernt. Mehr dazu hier


Bei Wachstum des Unternehmens, mehr Mitarbeitern, mehr Produkten, mehr Produktion, mehr Kunden usw. ist die Reduzierung von Geschäftsreisen wirklich schwierig. Dazu kommt, dass durch die nach wie vor sehr „sparsame“ Anbindung von Tettnang-Obereisenbach und der meisten Wohnorte der VAUDE Mitarbeiter an öffentliche Verkehrsmittel und unsere (ansonsten wunderschöne) Randlage innerhalb von Deutschland die richtige Mischung aus Ökologie, Zeitaufwand und Kosten für Geschäftsreisen eine besondere Herausforderung bleibt.


Bahn statt Flieger

Grundsätzlich bevorzugen wir bei VAUDE die Bahn gegenüber dem Fliegen – insbesondere innerhalb Deutschlands und auf vielen europäischen Strecken. Wir haben eine „Schmerzgrenze“ definiert, bis zu der wir Bahnfahren zumutbar finden – obwohl der Zeitaufwand oft höher ist und auch wir öfter unter schlecht erreichbaren Anschlüssen oder Verspätungen leiden:
Bis zu einer Entfernung von 600 Kilometern ist die Bahn erste Wahl (zweite Wahl: Fahrgemeinschaft). Bei Strecken von über 600 Kilometern und bei einem zeitlichen Mehraufwand von mindestens 30 % ist Fliegen erlaubt.

Eigentlich ist dies eine angemessene Vorgabe. In der Praxis werden aber doch noch sehr oft Kompromisse gemacht: Von Tettnang zu einer Konferenz nach Berlin mit der Bahn zum Beispiel bedeutet entweder eine zusätzliche Hotelübernachtung plus mindestens ein Arbeitstag auf Reisen, oder aber eine Strecke per Flug.
Selbst Fliegen ist alles andere ein einfach für uns, da unsere gut erreichbaren Regionalflughäfen derzeit keine innerdeutschen Direktflüge nach Berlin oder Hamburg mehr anbieten.

Herausforderung Umstellung auf emissionsarme Fahrzeuge

Wie wir unseren Firmenfuhrpark umweltfreundlicher machen, und wie schwierig das gleichzeitig ist, erklären wir hier


Umdenken und Flexibilität erforderlich

Unser Ziel bleibt, die Emissionen aus Geschäftsreisen deutlich zu senken. Nicht nur bei VAUDE ist dazu ein Umdenkprozess erforderlich – weg vom Auto.


Hier sind wir alle gefordert: Jeder Einzelne von uns: Warum nicht mal eine geschäftliche Bahnfahrt genießen, statt im Stau zu stehen? Die Unternehmen: Warum nicht Anreize schaffen für Führungskräfte, auf ihren Firmenwagen zu verzichten? Die Politik: etwa beim Ausbau von Bahnstrecken oder bei der steuerlichen Begünstigung von umweltfreundlicher Mobilität.


»Umweltfreundliche Mobilität fordert uns alle: jeden Einzelnen von uns, die Unternehmen und die Politik.«

Hilke Patzwall, VAUDE CSR Manager
GRI:   305-3
Andere indirekte Treibhausgas-Emissionen (Scope 3)
GRI:   302-4
Reduzierung des Energieverbrauchs
GRI:   302-3
Energieintensität
GRI:   302-1
Energieverbrauch im Unternehmen
GRI:   302-2
Energieverbrauch außerhalb des Unternehmens
Verwandte Artikel
Verkehrswende? Fehlanzeige…
Mobilitätskonzept Weiterlesen
Strom oder Biomasse statt Diesel?
Elektromobilität ja, aber… Weiterlesen
VAUDE Klimabilanz im Überblick
Unser Beitrag gegen den Klimawandel Weiterlesen
Um die halbe Welt – und trotzdem umweltfreundlich
Nur wenige Emissionen durch Transport per Schiff Weiterlesen
Kontakt
Seite Teilen auf
Wer schreibt diesen Bericht?
Mehr erfahren